Projektende – Vielen Dank!

Liebe Unterstützer*innen, liebe Hörer*innen, liebe Leser*innen,

das Jahr war sehr turbulent, aber nun ist es wirklich Zeit für ein paar abschließende Worte.

Einige der Dinge dieses Jahr sind in diesem Blogbeitrag nachlesbar:
Stand der Dinge März 2019

Kurz zusammengefasst: Pablo hat mir Anfang des Jahres einen Arbeitsplatz in seiner Firma angeboten und ich nutzte diese Gelegenheit und habe mich beruflich verändert. Ich bin nun für die bevuta IT in Köln tätig. Dieser Wechsel ist eine ziemliche Herausforderung für mich. Mit dem Reisebericht und einem sowieso recht vollen Sommer kam einiges zusammen.

So darf ich Pablo nun vielfach danken: Er unterstützte das Baikonur-Projekt, ermöglichte mir einen beruflichen Wechsel und gab mir einen großen Vertrauensvorschuss. Danke Pablo!

Auch Peter möchte ich sehr danken! Was als eine Art Interview im Podcast begann, wurde ein großer Beitrag und eine tiefe Freundschaft. Danke Dir, Peter!

Vielen Dank auch allen, die beim Reisebericht dabei waren. Ich muss zugeben, dieser Abend lief nicht so, wie ich ihn mir selber vorgestellt habe. Ich hatte gehofft, mehr bieten zu können und das ist mir nicht gelungen. Das tut mir sehr leid. Ich hoffe dennoch sehr, dass es sich für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelohnt hat, herzukommen.

Die Webseite des Podcasts über die Reise nach Baikonur werde ich noch lange bestehen lassen, sie wird aber umgebaut werden. Weil keine neuen Folgen mehr erscheinen, kann ich einiges an der Technik ändern. Da ist ziemlich viel zu tun, aber das hat keine Eile.

Dieses sind vermutlich die letzten Zeilen, die ich über dieses Projekt schreibe. Nach bald 2 Jahren von Idee bis heute blicke ich zurück auf großartige Unterstützung von Euch allen und eine unvergessliche Reise.

Auch Ihr hattet großes Vertrauen in das Projekt und ich hoffe, es hat sich für Euch gelohnt. Ihr alle habt meinen Traum erfüllt. Vielen, vielen herzlichen Dank!

Alles Gute Euch,
Lars

PS: Wenn Ihr mehr von mir hören möchtet, findet Ihr in meinem Podcast-Projekt Auf Distanz eine bunte Mischung von Episoden aus Raumfahrt und Astronomie.